KARRIEREFORUM SALZBURG 2016 – mehr als eine Jobmesse Der erste Tag im künftigen Berufsleben – zu diesem kann der Tag des Besuchs des 10. Karriereforums der „Salzburger Nachrichten“ ...
Du willst etwas in Salzburg und an der Uni verändern? Wir suchen ab sofort Student_innen, die in der ÖH Salzburg mitarbeiten wollen. Ein_e Mitarbeiter_in widmet sich innerhalb eines Referates ...
Du willst ins Ausland, aber mehr als nur studieren?   Dann könnte eine Fremdsprachenassistenz genau das richtige für dich sein. Du hilfst im Unterricht, meist im Ausmaß von 12-15 Wochenstunden. Die ...
Wählen mit Wahlkarte Auch deine Stimme zählt! Für die kommende Bundespräsidentschaftswahl am 4. Dezember 2016 könnt ihr noch bis zu folgenden Terminen eine Wahlkarte in eurer ...

Lamya Kaddor zu Gast in Salzburg


Auf Einladung des ÖH Frauenreferats gemeinsam mit dem gendup ist am Mittwoch, den 27. November 2013 die renommierte Islamwissenschafterin Lamya Kaddor im Rahmen einer Lesung mit anschließender Diskussion und einem Workshop am folgenden Tag an der Universität Salzburg zu Gast. Lamya Kaddor gehört zu einer neuen Generation von deutschen MuslimInnen. Sie ist Islamwissenschaftlerin, Pädagogin und Autorin, außerdem Vorsitzende des Liberal-Islamischen Bundes. Von Oktober 2004 bis Juli 2007 arbeitete sie als Wissenschaftliche Assistentin am ersten in der Bundesrepublik Deutschland eingerichteten theologischen Lehrstuhl für die Religion des Islam an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von August 2007 bis März 2008 vertrat sie an dieser Universität die neue Professur für Islamische Religionspädagogik. 

In dem von ihr vorgestellten Buch “Muslimisch, weiblich, deutsch. Mein Weg zu einem zeitgemäßen Islam“ berichtet sie auf sehr persönliche Weise von ihrem Alltag als deutsche Muslimin und von den Erfahrungen, die sie als aufgeklärte und gläubige muslimische Frau macht. Sie setzt sich für einen bekenntnisorientierten, islamischen Religionsunterricht in Schulen ein und plädiert für einen Islam in Deutschland, der nicht von FundamentalistInnen auf der einen und IslamkritikerInnen auf der anderen Seite vereinnahmt wird, sondern der Mehrheit der gläubigen, liberalen und aufgeklärten Menschen eine Stimme gibt. 

"Ein längst überfälliges Plädoyer für einen zeitgemäßen Islam. Dieser ist Teil unserer Gesellschaft, auch wenn das viele nicht wahr haben wollen. Lamya Kaddor gibt den liberalen, aufgeklärten MuslimInnen endlich eine Stimme, vor allem den Frauen, die selbstbestimmt - mit oder ohne Schleier - leben wollen, ohne ihre Religion preiszugeben." 

Im Anschluss an die Lesung hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen und Anregungen einzubringen und mit der Autorin zu diskutieren.

Ein Workshop, der am 28. November stattfindet, richtet sich vor allem an zukünftige PädagogInnen. Er soll Beitrag einer interkulturellen Diskussion sein, Sensibilisierung schaffen, unterschiedlichste Arten der Diskriminierung von jungen MuslimInnen im Bildungssystem aufzeigen und Raum für Erfahrungsaustausch bieten.
(Um Anmeldung beim Frauenreferat der ÖH Salzburg via E-Mail wird gebeten: frauen@oeh-salzburg.at)


Lesung 
Mittwoch, 27. November 2013, 19:00 Uhr
Ort: UNIPARK Nonntal, HS Georg Eisler (E.003)

Workshop
Donnerstag, 28. November 2013, 10:00 Uhr
Ort: UNIPARK Nonntal, HS 3.101
Anmeldung via frauen@oeh-salzburg.at


Wir bedanken uns bei allen Kooperationspartner_innen: AAI, gendup, Frauenbüro Stadt Salzburg, KommEnt, HOSI Salzburg, die Grünen Frauen Salzburg

Medien | News | uni:press News aus der heimischen Kulturszene | Abo | ÖH-Radio | Videos | Broschüren | Fotos | Presseaussendungen | ÖH zum Nachhören

Was ist die ÖH? | Aktuelles | Grundsätze demokratisch | progressiv-kritisch | Gerechtigkeit und anti-diskriminierend | Aufgaben der ÖH | Struktur | Transparenz UV-Protokolle | Tätigkeitsberichte | Budget | Gremienbeschickungen | Ergebnisse ÖH-Wahl

Standpunkte | Studiengebühren | Uni-Finanzierung | Zugangsbeschränkungen | Soziales | Uni und Gesellschaft | Frauen an der Uni

Referate | Vorsitz Über uns | Sekretariat | Bildungspolitisches Referat Über uns | Infos zur Hochschulpolitik | Lehramtsangelegenheiten | Materialien für StudierendenvertreterInnen | Kritische Lehre | Externe Links | Referat für Frauen / LGBTQIA* / Gender Unsere Projekte | Über uns | Referat für Heime Wohnen Sport Über uns | Schwerpunkte | Internationales Referat Über uns | Buddy Network: Incoming Students | Buddy Network: Salzburger Studierende | Kultur, Gesellschaftspolitik und Menschenrechte Über uns | Veranstaltungen | Öffentlichkeitsreferat Über uns | Organisationsreferat Über uns | Pressereferat Über uns | uni:press | Sozialreferat Über uns | Wirtschaftsreferat Über uns

Studienvertretungen | Fakultätsvertretungen Fakultätsvertretung der Naturwissenschaften | Fakultätsvertretung der Kultur- und Gesellschaftswissenschaften | Fakultätsvertretung und STV Theologie und Philosophie (KTH) | Fakultätsvertretung der Rechtswissenschaften | Studienvertretungen STV Altertumswissenschaft | STV Anglistik und Amerikanistik | STV Biologie | STV Doktorat KGW | STV Doktorat NaWi | STV European Union Studies | STV Geographie | STV Geologie | STV Germanistik | STV Geschichte/Jüd. Kulturgeschichte | STV Informatik | STV Ingenieurwissenschaften | STV Klassische Philologie | STV Kommunikationswissenschaft | STV Kunstgeschichte | STV Linguistik | STV Mathematik | STV Molekulare Biologie | STV Musik - und Tanzwissenschaft | STV Pädagogik/Erziehungswissenschaft | STV Philosophie | STV Physik LA | STV Politikwissenschaft | STV Psychologie | STV Psychologie und Philosophie LA | STV Recht und Wirtschaft | STV Rechtswissenschaften | STV Romanistik | STV Slawistik | STV Soziologie | STV Sportwissenschaft | STV und FV Theologie und Philosophie (KTH)