KARRIEREFORUM SALZBURG 2016 – mehr als eine Jobmesse Der erste Tag im künftigen Berufsleben – zu diesem kann der Tag des Besuchs des 10. Karriereforums der „Salzburger Nachrichten“ ...
Du willst etwas in Salzburg und an der Uni verändern? Wir suchen ab sofort Student_innen, die in der ÖH Salzburg mitarbeiten wollen. Ein_e Mitarbeiter_in widmet sich innerhalb eines Referates ...
Du willst ins Ausland, aber mehr als nur studieren?   Dann könnte eine Fremdsprachenassistenz genau das richtige für dich sein. Du hilfst im Unterricht, meist im Ausmaß von 12-15 Wochenstunden. Die ...
Wählen mit Wahlkarte Auch deine Stimme zählt! Für die kommende Bundespräsidentschaftswahl am 4. Dezember 2016 könnt ihr noch bis zu folgenden Terminen eine Wahlkarte in eurer ...

SPAZIEREN UND DISKUTIEREN FÜR RESPEKT

RASSISMUS VERLETZT. WISSEN STÄRKT. BEGEGNUNG HILFT.


RECHTSEXTREMISMUS UND NEONAZISMUS

Mo, 23. März 2015 Schloss Mirabell, Pegasus Zimmer, Eingang 7

In der Stadt Salzburg wurden und werden rechtsex- treme Schmierereien entdeckt: auf Hauswänden, an Stolpersteinen und an Gebäuden von Institutionen, die sich für eine offene Gesellschaft engagieren. Die bisher bekannten Täter_innen sind Jugendliche und junge Erwachsene.
Wenngleich rechtsextreme Ideologien in allen Alters- gruppen zu finden sind, geschieht der Einstieg in diese Lebenswelt sehr häufig in Jugend. Was macht diese Ideologie so attraktiv für junge Menschen und was kön- nen wir dagegen tun?

13:00 bis 16:00 Workshop
RECHTSEXTREMISMUS UND JUGENDKULTUR
Im Workshop beschäftigen wir uns mit den Faktoren rechtsextremer Weltbilder, aktuellen Codes der rechts- extremen Szenen sowie der Musik als Einstiegsmedium, das besonders für junge Menschen attraktiv ist. Methoden: Bildermethode, Hörbeispiele und Text- analysen.
Trainerin: Kathrin Quatember

18:00 StadtDialog
RECHTSEXTREMISMUS UND NEONAZISMUS – EINE GEFAHR FÜR UNSERE JUGEND
Wie verbreitet sind diese Phänomene in Österreich und in Salzburg? Warum ist die rechtsextreme Ideologie für Jugendliche und junge Erwachsene attraktiv? Welche Faktoren begünstigen einen Einstieg in den Rechtsextre- mismus? Und welche Perspektiven gibt es, um diesem Phänomen aktiv entgegenzutreten?
Vortrag: Andreas Peham, Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes
Am Podium diskutieren:
Christoph Dauser, Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus
Andrea Holz-Darenstaedt, Kinder und Jugendanwaltschaft Salzburg
Nadja Rizkalla, Beratungsstelle Extremismus des Familienministeriums
Peter Wieser Verein Neustart
Moderation: Kathrin Quatember
Anmeldung für beide Veranstaltungen: 0662 8072 2046, beauftragtencenter@stadt-salzburg.at
Bitte Bedarf an Gebärdendolmetsch bis 16.3.2015 melden.

 

KRIEG IM NAMEN DES ISLAM?


Mi, 15. April 2015 UNIPARK Nonntal
Die terroristische Organisation „Islamischer Staat“ (IS) kontrolliert heute große Teile Syriens und des Iraks. Auch EuropäerInnen und SalzburgerInnen ziehen für das, was IS den „Dschihad“ nennt, in den Kampf. Wie hoch die Zahl der aus dem Ausland rekrutierter Kämp- ferInnen ist, weiß niemand genau. Es ist aber bekannt, dass es sich vor allem um junge Menschen handelt. Sie begründen ihre Taten mit der Religion, die Ursachen für ihre Radikalisierung sind aber andere. Was steckt hinter dem Aufruf zum Krieg der „DschihadistInnen“ und warum hat er eine solche Anziehungskraft auf junge Menschen?


14:00 bis 17:00 Workshop
RADIKALISIERUNG UND PRÄVENTION, SR 199
Im Workshop beschäftigen wir uns mit ideologischen Grundlagen von IS, ihrer Anziehungskraft für junge Menschen und mit Unterschieden von Salafismus und Dschihadismus. Es geht um die Gründe für Radikalisie- rung, um die Rolle der sozialen Medien und des Inter- nets und vor allem wie Prävention und Deradikalisierung in Europa, Österreich und Salzburg funktionieren kann. Trainer: Thomas Schmidinger
Anmeldung: 0662 873931, office@friedensbuero.at


19:00 Vortrag mit Diskussion
HINTERGRÜNDE UND AKTUELLE ENTWICKLUNGEN ZUM IS, HS 1.004
Die extremistische Organisation „Islamischer Staat“ verfügt über ein Territorium, eine Bevölkerung, eine Armee, eine Verwaltungsstruktur und sehr viel Geld. Die terroristische Organisation will gewaltsam einen sog. Gottesstaat (Kalifat) im Nahen Osten aufbauen. Doch wer ist IS überhaupt? Wie arbeitet die Organisation und warum ist sie so erfolgreich? Thomas Schmidinger klärt über die Hintergründe von IS auf und berichtet von seinen Erfahrungen in Syrien und im Irak.
Referent: Thomas Schmidinger

 

Eine Veranstaltung des Friedensbüros Salzburg, AAI Salzburg, Gesellschaftspolitisches Referat der ÖH Salzburg, Integrationsbüro Salzburg, Land & Stadt Salzburg.

 

Medien | News | uni:press News aus der heimischen Kulturszene | Abo | ÖH-Radio | Videos | Broschüren | Fotos | Presseaussendungen | ÖH zum Nachhören

Was ist die ÖH? | Aktuelles | Grundsätze demokratisch | progressiv-kritisch | Gerechtigkeit und anti-diskriminierend | Aufgaben der ÖH | Struktur | Transparenz UV-Protokolle | Tätigkeitsberichte | Budget | Gremienbeschickungen | Ergebnisse ÖH-Wahl

Standpunkte | Studiengebühren | Uni-Finanzierung | Zugangsbeschränkungen | Soziales | Uni und Gesellschaft | Frauen an der Uni

Referate | Vorsitz Über uns | Sekretariat | Bildungspolitisches Referat Über uns | Infos zur Hochschulpolitik | Lehramtsangelegenheiten | Materialien für StudierendenvertreterInnen | Kritische Lehre | Externe Links | Referat für Frauen* / LGBTQIA* / Gender Unsere Projekte | Über uns | Referat für Heime Wohnen Sport Über uns | Schwerpunkte | Internationales Referat Über uns | Buddy Network: Incoming Students | Buddy Network: Salzburger Studierende | Kultur, Gesellschaftspolitik und Menschenrechte Über uns | Veranstaltungen | Öffentlichkeitsreferat Über uns | Organisationsreferat Über uns | Pressereferat Über uns | uni:press | Sozialreferat Über uns | Wirtschaftsreferat Über uns

Studienvertretungen | Fakultätsvertretungen Fakultätsvertretung der Naturwissenschaften | Fakultätsvertretung der Kultur- und Gesellschaftswissenschaften | Fakultätsvertretung und STV Theologie und Philosophie (KTH) | Fakultätsvertretung der Rechtswissenschaften | Studienvertretungen STV Altertumswissenschaft | STV Anglistik und Amerikanistik | STV Biologie | STV Doktorat KGW | STV Doktorat NaWi | STV European Union Studies | STV Geographie | STV Geologie | STV Germanistik | STV Geschichte/Jüd. Kulturgeschichte | STV Informatik | STV Ingenieurwissenschaften | STV Klassische Philologie | STV Kommunikationswissenschaft | STV Kunstgeschichte | STV Linguistik | STV Mathematik | STV Molekulare Biologie | STV Musik - und Tanzwissenschaft | STV Pädagogik/Erziehungswissenschaft | STV Philosophie | STV Physik LA | STV Politikwissenschaft | STV Psychologie | STV Psychologie und Philosophie LA | STV Recht und Wirtschaft | STV Rechtswissenschaften | STV Romanistik | STV Slawistik | STV Soziologie | STV Sportwissenschaft | STV und FV Theologie und Philosophie (KTH)