Informationen zum Corona Virus – ÖH Salzburg

Information about the corona virus topic (english)

(Aussendung durch den Vizerektor für Lehre, 03.04.2020)
Nach den Osterferien wird es möglich sein, mündliche Prüfungen über Internet zu machen. Dies betrifft sowohl Lehrveranstaltungs- oder sonstige Einzelprüfungen als auch kommissionelle Prüfungen. Eine Richtlinie dazu ist in Arbeit.
 
Die Durchführung schriftlicher Prüfungen über Internet ist schwieriger, aber auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, zB alternative Leistungsfeststellung. Lehrende werden gebeten, sich hierfür eine Lösung für ihre Kurse zu überlegen. Für Studierende, die Schwierigkeiten mit alternativen Prüfungsformen haben soll es die Möglichkeit geben, die ursprüngliche Prüfungsart zu machen (ggf später). Nicht jede Art von Prüfungen kann online alternativ geregelt werden, einige müssen also auch einfach verschoben werden. Der Vizerektor geht davon aus, dass zu Semesterende wieder Präsenzlehre möglich sein wird.
 
Ein wichtiges Thema sind STEOP-Prüfungen, weil diese in etlichen Fächern jetzt anstehen. Der Vizerektor ersucht die Prüferinnen und Prüfer dringend, hier Möglichkeiten zum Abschluss dieser Lehrveranstaltungen zu finden! Sollte dies wider Erwarten nicht möglich sein sollen die Verantwortlichen allfällige Voraussetzungsketten im Curriculum und Vorziehregelungen sehr liberal handhaben; an einer rechtlichen Regelung dieser Punkte wird gearbeitet.
 
Die Lehrenden sollen die weitere Vorgangsweise in der Lehrveranstaltung und die Form der Prüfung (sobald diese feststeht) allen Studierenden klar und nachvollziehbar (d.h. dokumentiert in Plusonline und Blackboard) mitteilen. Nur so können sich diese darauf einstellen.
 
Studierende sollen bei Unklarheiten oder Problemen in bestimmten Lehrveranstaltungen oder bei Prüfungen zunächst mit den LV-Leiterinnen und LV-Leitern direkt Kontakt aufnehmen. Sollte dies keinen Erfolg bringen, wendet ihr euch bitte an eure StV, die sich des Problems dann annimmt und dieses je nach Sachlage am Fachbereich, im Prüfungsreferat, einer bestimmten Verwaltungsabteilung, mit dem Dekan oder auch direkt mit dem Vizerektor klärt.
 
Die aktuelle Situation bringt eine enorme psychische Belastung mit sich. Wenn ihr das Gefühl habt, überfordert zu sein und nicht mehr weiter zu wissen, scheut euch nicht, kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Psychologische Studierendenberatung ist gerade auch in dieser Krisenzeit für euch da, Telefonnummer und Kontaktdaten findet ihr auf der Homepage https://www.studierendenberatung.at/

(27.03.2020) Aussendung durch die ÖH

Liebe Studierende!

 

Im Moment sind noch viele Fragen offen und viele Problematiken, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise entstanden sind, konnten noch nicht abschließend geklärt werden. Dadurch entsteht natürlich zu vielen Dingen eine große Unsicherheit. Diese Unsicherheit möchten wir euch so weit wir können nehmen, indem wir euch auch heute wieder darüber informieren, auf welchem Stand diverse offene Dinge momentan sind.

 

eLearning und Fernlehre

In den letzten Tagen und Wochen haben uns diverse Einzelmeinungen zur Fernlehre erreicht. Diese scheint in einigen Fällen ganz großartig zu funktionieren, in anderen nicht sehr gut oder sogar gar nicht. Wir möchten daher eine großflächige Umfrage machen um zu erheben wo sie gut funktioniert und wo nicht, bzw welche konkreten Änderungen nötig sind. Diese Umfrage werden wir dann mit dem Rektorat und den Dekanen durchsprechen um die Fernlehre möglichst schnell möglichst gut zu gestalten. In den nächsten Tagen erhaltet ihr also eine weitere eMail von uns, in der ihr dann auf die Umfrage hingewiesen werdet. Wir bitten euch alle, daran teilzunehmen!

Modus für Semesterendprüfungen

Eine Thematik, die viele von euch momentan sicherlich beschäftigt sind die Prüfungen zum Ende des Semesters. Das Rektorat und wir sind hier bereits dabei, alle Möglichkeiten zu prüfen, um möglichst alle Lehrveranstaltungen abzuschließen. Wie die tatsächliche Lösung aussehen wird hängt zB davon ab, ob es nach Ostern wieder möglich sein wird, zumindest eingeschränkte Präsenzlehre durchzuführen. Vor allem auch technische und rechtliche Voraussetzungen sind hier zu prüfen. Deshalb ist es momentan noch nicht möglich euch schon mitzuteilen, wie genau die Lehrveranstaltungen abgeschlossen werden können. Wir werden allerdings spätestens kurz nach Ostern gemeinsam mit dem Rektorat hier einen Modus erarbeiten und euch kommunizieren. Uns ist es wichtig, dass so viele Lehrveranstaltungen wie möglich für euch erfolgreich abschließbar sind, sodass euch nach Möglichkeit keinerlei Zeitverlust im Studium entsteht.

Zivildienst

Der Umgang mit Zivildienern wurde mittlerweile auf Bundesebene gehoben, da es sich hierbei um ein bundesweit zu lösendes Feld geht. Das Ministerium ist derzeit in Kontakt mit den Universitäten und möchte noch vor Ostern alle Studierenden davon informieren, wie Zivildiener studienrechtlich zu behandeln sind. Das wird etwa die Anrechenbarkeit des Zivildienstes betreffen.

Wichtig ist schon einmal: der Anspruch auf Studienbeihilfe verfällt während des Zivildienstes nicht. Er wird ruhend gestellt und wird nach Beendigung des Zivildienstes wieder aktiv.

An der Uni Salzburg konnten wir außerdem bereits erreichen, dass die Lehrenden vom Vizerektor für Lehre angewiesen wurden, individuelle Lösungen für Ersatzleistungen mit Studierenden zu erarbeiten, die sich freiwillig für Zivildienst melden. Außerdem steht bereits fest, dass ihr euch für den Zivildienst vom Studium beurlauben lassen könnt. Dies müsst ihr bis zum 30.04.2020 beantragen. Während einer Beurlaubung könnt ihr keine Studienleistungen erbringen, bereits erbrachte werden nicht anerkannt. Durch die Beurlaubung werden aber auch die Fristen für Beihilfen etc. verlängert.

Verlängerung der Lehrveranstaltungszeit

Die Uni Salzburg und wir beraten uns momentan darüber, ob eine Verlängerung der Lehrveranstaltungszeit, also eine Verkürzung der LV-freien Zeit im Sommer, eine Lösung wäre um etwa den Prüfungsbetrieb oder auch diverse Leistungen wie Praktika oder Exkursionen zu vereinfachen. Hierbei sind wir noch nicht zu einer abschließenden Lösung gefunden. Wir möchten verhindern, dass Studierende zu LVs im Sommer gezwungen werden. Viele von euch haben in dieser Zeit bereits andere Verpflichtungen etc. Allerdings wäre es gut, die Möglichkeit anzubieten, in dieser Zeit gewisse Studienleistungen nachzuholen. Sobald es hierzu nähere Informationen gibt werden wir diese sofort an euch weitergeben.

Prüfungseinsicht

Wir haben mit dem Rektorat ausverhandelt, dass die Einsichtnahme in Prüfungsunterlagen über die normale Frist hinaus verlängert wird. Sobald also die Uni wieder regulär geöffnet ist könnt ihr Einsicht in eure Klausuren etc nehmen. Sollte es hierbei wider Erwarten zu Problemen kommen könnt ihr euch an uns oder den Vizerektor für Lehre (vr_education@sbg.ac.at) wenden.

 

Entschädigung USI Kurse

Da die USI Kurse zur Zeit ausgesetzt sind verlangen viele von euch zu Recht nach einer Rückerstattung der Teilnahmegebühren. Wenn der Kursbetrieb nach Ostern regulär weitergeht wären in jedem Kurs nur sehr wenige Einheiten ausgefallen, sodass in dem Fall eine Rückerstattung kaum notwendig wäre.

Wenn der Kursbetrieb jedoch nach Ostern nicht weitergeht möchten wir eine Rückerstattung oder zumindest Teilentschädigung erwirken. Auf diese besteht rechtlich kein Anspruch, da es sich bei der Corona-Krise um „höhere Gewalt“ handelt. Wir möchten dennoch, dass Studierende nicht zahlen müssen für Leistungen, die sie nicht erhalten haben und machen uns also im Rektorat dafür stark. Auch dies kommunizieren wir laufend sobald es neue Informationen gibt.

 

Semesterzählung, Studiengebühren und Beihilfen

Die Zählung des jetzigen Semesters als Toleranzsemester (und eventuell auch des nächsten Semesters) steht im Raum. Dies ist eine Forderung der ÖH Bundesvertretung an das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Wir unterstützen diese Forderung vollumfänglich. Das Ministerium hat nun angekündigt, zu prüfen inwiefern dies möglich sein wird.

Ähnlich verhält es sich auch mit Studiengebühren, die im Zusammenhang mit Corona entstehen. Diese kann das Rektorat zwar ohnehin auch erlassen, aber sinnvoller wäre eine einheitliche, österreichweite Regelung. Eine solche hat das Ministerium nun angekündigt, Infos dazu sollen bald folgen.

Auch die Beihilfen (Studienbeihilfe und Familienbeihilfe) sind ein Bereich, in dem noch nicht ganz klar ist wie es weitergehen wird. Hier muss ebenfalls eine österreichweite Lösung gefunden werden, sodass sich das Ministerium auf Anfrage der ÖH Bundesvertretung nun auch hiermit beschäftigt.

 

 

Wir wissen, dass es für euch sehr frustrierend sein muss, dass viele Bereiche noch immer unklar sind und euch zum Teil Informationen zu diversen Dingen fehlen. Bitte seid versichert, dass wir euch immer auf dem Laufenden halten wenn wir irgendwelche Neuigkeiten für euch haben und uns größte Mühe geben, alle offenen Fragen so schnell es geht in eurem Sinne zu klären. Wenn ihr irgendwelche Fragen oder Anregungen habt könnt ihr uns sehr gerne jederzeit schreiben.


(20.03.2020) Aussendung durch das Rektorat:

Die Universitätsbibliothek ist auch jetzt für Sie da!
·         NEU: AB SOFORT finden Sie unter Fachauskunft/Informationsvermittlung
<https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=213742> kompakt zusammengestellt die wichtigsten E-Ressourcen für Ihr Studienfach.
Das umfangreiche E- RESSOURCEN ANGEBOT
<https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=213742> (E-Books, E-Journals etc.) steht weiterhin zur Verfügung. Beachten Sie die Informationen betreffend Fernzugriff;
<https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=32331> Die Universitätsbibliothek Salzburg stellt Studierenden, Forschenden und Lehrenden der PLUS über 3 Mio. E-Books, 40.000 E-Journals und 300 lizenzierte Datenbanken zur Verfügung.
·         neu ab sofort: Freigeschaltete Inhalte von Verlagen
<https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=213768>
Aufgrund der Initiative der Bibliotheken schalten immer mehr Verlage Inhalte frei. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.
·         Zeitungen und Zeitschriften im Volltext
Eine große Auswahl aktueller nationaler wie internationaler Zeitungen und Zeitschriften im Volltext finden Sie in der Datenbank Pressreader
·         Informieren Sie sich bitte regelmäßig auf unserer Homepage unter
https://www.uni-salzburg.at/bibliothek

 

Einreichung von Abschlussarbeiten
Der Modus der Einreichung von Master- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen wird insofern geändert, als die Einreichung derzeit ausschließlich über Plusonline/PAAV erfolgt. Die vorgesehene Abgabe von gedruckten Exemplaren kann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Für die Studierenden ergibt sich dadurch keine Verzögerung, weil die Betreuer/innen die Arbeiten aus Plusonline herunterladen und ihr Gutachten dort wieder hochladen können.

Außerordentlicher Zivildienst
Die Regierung hat ehemalige Zivildiener dazu aufgerufen, einen außerordentlichen Zivildienst zur Unterstützung in Pflege und medizinischen Diensten zu leisten. Leisten Studenten einen solchen, so können sie sich dafür an der Universität beurlauben lassen. Dieses Semester zählt dann nicht (z.B. für Studiengebühren bei Überschreitung der Regelstudiendauer), allerdings können in diesem Semester auch keine Prüfungen absolviert werden. Erfolgt keine Beurlaubung, sind die Teilnahme an Lehrveranstaltungen sowie die Absolvierung von Prüfungen möglich und hierzu können individuell mit den Lehrenden auch Absprachen über abweichende Formen der Leistungserbringung erfolgen. Bedenken Sie aber, dass Sie neben einem Zivildienst nur mehr Zeit für einige wenige Lehrveranstaltungen haben werden, das Semester bei Nichtbeurlaubung aber voll zählt!

Stipendien
Viele Studierende machen sich Sorgen, ihr Stipendium zu verlieren oder zurückzahlen zu müssen, weil sie die geforderten Nachweise durch Absagen von Prüfungsterminen nicht erbringen können. Laut Auskunft der Stipendienstelle sind zwei Fälle zu unterscheiden: (1) Bei Überschreitung der Anspruchsdauer pro Studium oder Studienabschnitt kann die Studienbeihilfenbehörde die Anspruchsdauer mit Bescheid verlängern, wenn nachgewiesen wird, dass der Entfall von LVen oder Prüfungsterminen ursächlich für diese Überschreitung ist. Sollten LVen tatsächlich abgesagt werden müssen, stellen wir den Betroffenen eine Bestätigung aus, zudem ist der Stipendienstelle bekannt, dass derzeit keine Prüfungen möglich sind. (2) Bei Nichterbringung des Studienerfolges nach zwei Semestern ist hingegen keine Fristerstreckung vorgesehen, d.h. ohne ausreichenden Studiennachweis gibt es im 3. Semester keine Studienbeihilfe! Ein Ausgleich kann im Einzelfall jedoch über Studienunterstützung durch das BMBWF erfolgen, wenn nachgewiesen wird, dass der Entfall von LVen oder Prüfungsterminen ursächlich für den fehlenden Studienerfolg ist. Wir bemühen uns, den Lehrbetrieb so gut es geht aufrecht zu erhalten, daher sollten Sie auch in der Lage sein, in diesem Semester die geplanten Lehrveranstaltungen zu absolvieren.

 


 

(19.03.2020) Infos zur Aufenthaltsgenehmigung

Die Fremdenrechtsbehörde in der Schwarzstraße hat keinen Parteienverkehr mehr. Für die Verlängerung der Aufenthaltsberechtigung ist folgendes Vorgehen korrekt:

Vor Ablauffrist der Aufenthaltsbewilligung - per Post (Datum auf dem Poststempel zählt) den Antrag auf Verlängerung senden.

Beilegen: eine Passkopie, eine Kopie der E-Card, den Nachweis
der finanziellen Mittel und den Studienerfolgsnachweis. (Wenn der
Wohnort geändert wurde und ein neuer Mietvertrag besteht, dann auch
diesen in Kopie beilegen.)

Wichtig, die Papiere vor Fristablauf (der Aufenthaltsbewilligung) per Post senden (Datum Poststempel zählt) -
Die Postämter haben geöffnet.
(dort besteht auch die Möglichkeit zu
kopieren) Am besten per Einschreiben - und den Beleg aufheben.
Wenn dann wieder Parteienverkehr zugelassen ist, kann der Antrag
bearbeitet werden und wenn von den Unterlagen etwas fehlt, kann das
nachgefordert werden.

Adresse: Fremdenrechtsbehörde, 5020 Salzburg, Schwarzstraße 44

 


 

(17.03.2020) Weitergeleitet von der Psychologischen Studierendenberatung Salzburg:

Informationsblatt vom Berufsverband der Psychologen im Umgang mit schwierigen Herausforderungen.


 

(13.03.2020) ÖH Uni Salzburg: Maßnahmen zum Corona Virus

Wir möchten euch folgende Infos zur Uni zukommen lassen, welche nun aufgrund des Corona Virus notwendig wurden (analog zu den Infos des Rektorats):

  • sofortige Einstellung des Lehrveranstaltungsbetriebes vor Ort
  • sofortige Einstellung des Schulpraxisbetriebs im gesamten Sekundarstufenbereich (BA2, BA5, Masterpraktikum)
  • das Semester wird jedenfalls akademisch stattfinden = kein Semesterverlust
  • die Lehre wird bis auf weiteres vollständig auf E-Learning und Homeoffice umgestellt
  • Update vom 13.03.2020: Prüfungen finden nicht mehr statt; frühester erneuter Prüfungstermin ab dem 20.04.2020
  • daher seid ihr gefragt: Mails/Blackboard regelmäßig einsehen! Alle Updates, Infos und auch Arbeitsaufträge werden via Mail kommuniziert.
  • Wichtig: Fristen sind jedenfalls einzuhalten & Abgaben verantwortungsvoll zu erledigen – das Semester geht weiter, auch wenn nun die Bedingungen etwas anders sind
  • Update vom 13.03.2020: Der Parteienverkehr ist ab Montag, 16.03. geschlossen. Einrichtungen und Abteilungen sind nur noch per Mail zu erreichen.
  • Computerräume sind geschlossen
  • Update vom 13.03.2020: Die Bibliotheken werden geschlossen
  • bei einer geplanten Wiederaufnahme werden die Studierenden unverzüglich informiert, wir versuchen hier möglichst lange Vorlaufzeiten zu haben, damit ihr euch darauf einstellen könnt
  • Das ÖH Beratungszentrum und das ÖH Büro bleiben vorerst geschlossen
  • Beratungszeiten der STV Lehramt finden online (Facebook & Mail) weiterhin statt

Wir halten euch hier auf dem Laufenden, sind per Mail & Facebook erreichbar. Meldet uns Probleme.

USI-Kurse

  • USI Kurse finden ab sofort bis auf weiteres nicht mehr statt
  • Das UFZ ist vorerst weiter in Betrieb

 

(13.03.2020)
Liebe Studierende!

Neue Maßnahmen sind notwendig geworden, um den sozialen Kontakt in der Bevölkerung zur Eindämmung des Corona-Virus zu mindern. Daraufhin hat sich das Rektorat der Universität Salzburg dazu entschieden, unter anderem den Prüfungsbetrieb zumindest bis Ostern einzustellen.

Zwar ist die Durchführung von Prüfungen notwendig damit Studierenden kein Zeitverlust oder sonstige Nachteile entstehen – allerdings sehen auch wir eindeutig die Notwendigkeit dieser Maßnahme.

Alle nun verschobenen Prüfungen sollen so bald wie möglich nachgeholt werden.

Unten findet ihr die Information durch das Rektorat diesbezüglich. Bei Fragen könnt ihr euch an den Vizerektor für Lehre und Studium (vr_education@sbg.ac.at) oder an uns wenden.

Weitere Infos, vor allem zu studienrechtlichen Fragen, bekommt ihr vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung: https://www.bmbwf.gv.at/…/…/Aktuelles/corona/corona_faq.html

Wir halten euch über jegliche neuen Informationen auf dem Laufenden!

 


(13.03.2020)
Liebe Kolleginnen und Kollegen
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
liebe Studierende,

seit gestern haben sich bedeutende Veränderungen ergeben. Die Universität Salzburg unterstützt die Strategie der Behörden und Regierung zur Minimierung sozialer Kontakte und ergreift aus Verantwortung gegenüber Mitarbeiterinnen/ Mitarbeitern und Studierenden weitere Maßnahmen. Es gilt, dass der Universitätsbetrieb jedoch aufrecht erhalten bleiben muss. Folgende Maßnahmen wurden beschlossen:
Lehre

*   Die Lehre wird, wie bisher auch, über Distance Learning abgehalten.
*   Lehrende müssen für Studierende erreichbar sein.
*   Alle Prüfungen werden bis nach Ostern ausgesetzt. Der erste mögliche Prüfungstag ist   voraussichtlich der 20.04.2020.
*   Alle Bibliotheksstandorte sind ab 14.03.2020 geschlossen.
*   Der Parteienverkehr an der gesamten Universität wird ab Montag ebenfalls eingestellt.

Forschung und Administration

*   Dienstreisen in das Ausland sind ab sofort untersagt.
*   Fahrten zwischen Dienst- und Wohnort sind im grenznahen Bereich erlaubt.
*   Alle Bibliotheksstandorte sind ab 14.03.2020 geschlossen.
*  Home Office: In Rücksprache mit den zuständigen Vorgesetzten (in der Verwaltung: Abteilungsleitung UND zuständiges Rektoratsmitglied; in der Wissenschaft: Leitung der wissenschaftlichen Organisationseinheit) kann, wo möglich und sinnvoll, Home Office vereinbart werden. In jedem Fall muss eine Information über vereinbarte Home Office Zeiten an die Personalabteilung (bernd.engelsberger@sbg.ac.at<mailto:bernd.engelsberger@sbg.ac.at>) erfolgen (gesammelt für die jeweilige Organisationseinheit durch die Leitung für alle zugeordneten Beschäftigten). Die Erreichbarkeit muss in dieser Zeit sichergestellt sein.

*   Wenn Betreuungspflichten für Kinder bis zur 9. Schulstufe bestehen, dürfen Sie analog zur erweiterten Pflegefreistellung der Betreuung bis zum Ende der Schließung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen nachkommen, wenn Sie diese nicht anders organisieren können. Eine schriftliche Meldung hierzu an die Vorgesetzte bzw. den Vorgesetzten und die Personalabteilung ist sicherzustellen.

*   Es ist möglich, in der kommenden Zeit Urlaub und Überstunden abzubauen.

Wir ersuchen Sie alle dringlich um die Einhaltung dieser Maßnahmen und danken Ihnen sehr herzlich für Ihre große Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Rektoratsteam

 


 

(12.03.2020)
Liebe Studierende!

folgende Maßnahmen gibt es ab sofort:

  • sofortige Einstellung des Lehrveranstaltungsbetriebes vor Ort
  • das Semester wird jedenfalls akademisch stattfinden = kein Semesterverlust
  • die Lehre wird bis auf weiteres möglichst vollständig auf E-Learning und Homeoffice umgestellt
  • daher ist wichtig: Mails regelmäßig einsehen!
  • Wichtig: Fristen sind jedenfalls einzuhalten & Abgaben verantwortungsvoll zu erledigen – das Semester geht weiter, auch wenn nun die Bedingungen etwas anders sind
  • die Lesesäle und PC Arbeitsräume in Bibliotheken sind geschlossen, der Entlehnbetrieb geht jedoch weiter und die Geräte (insb. Drucker) können genutzt werden
  • bei einer geplanten Wiederaufnahme werden die Studierenden unverzüglich informiert, wir versuchen hier möglichst lange Vorlaufzeiten zu haben, damit ihr euch darauf einstellen könnt
  • bei Problemen wendet euch an den Vizerektor für Lehre und Studium (vr_education@sbg.ac.at) oder an uns!
  • weitere Infos, vor allem zu studienrechtlichen Fragen, bekommt ihr vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/Hochschule-und-Universit%C3%A4t/Aktuelles/corona/corona_faq.html

 


 

(10.03.2020)
Liebe Studierende,
wichtige Mitteilung: Ab sofort sind alle Präsenz-Lehrveranstaltungen an der Universität Salzburg abgesagt! Alles was möglich ist, wird ab sofort auf digital gelehrt. Entsprechend wird auch der morgige Tag der offenen Tür der Universität Salzburg nicht stattfinden!
Wir bitten euch, diese von der österreichischen Bundesregierung und von der Universität getroffenen Maßnahmen ernst zu nehmen - ohne Hysterie aber mit Vernunft.
Wir werden euch wieder und regelmäßig in den kommenden Tagen und Wochen informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.
Eure ÖH Uni Salzburg

Hier dazu die Info durch das Rektorat:

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen gilt ab sofort für unsere Universität, dass die Präsenzlehrveranstaltungen bis auf Weiteres eingestellt und wo möglich auf digitale Lehrformate umgestellt werden. Auch alle anderen Präsenzveranstaltungen, Vorträge und der Tag der offenen Tür werden abgesagt.

Das Vorgehen in ganz Österreich ist hierzu konsentiert. Bundeskanzler Kurz hat dies soeben in einer Pressekonferenz mitgeteilt. Wir als Universitätsleitung unterstützen dieses Vorgehen uneingeschränkt und hoffen, dass durch diese Maßnahme und die notwendige Veränderung auch in unseren sozialen Interaktionsformen (Vermeiden enger Kontakte, kein Händeschütteln, optimale Hygiene und Achten auf Krankheitszeichen und bei Auftreten solcher Kontakt mit der Hotline 1450) zu einer raschen Eindämmung der Corona-Problematik beitragen.

Universitätsmitarbeiter/innen können Ihre Arbeit wie gewohnt fortsetzen.

Diese Nachricht ist eine Erstinformation, nähere Details folgen laufend auf der Website der Universität Salzburg.

Wir bitten Sie alle um Ihr Verständnis, Ihre Mitarbeit und Ihre Unterstützung.

Ihr
Rektoratsteam

Kategorien: ÖH AktuellesÖH News