Der Live-Podcast der ÖH Uni Salzburg zu Hochschule, Politik und Gesellschaft: Um auch in Zeiten von Corona & Co. über aktuelle Themen, Fragen und Probleme in den Bereichen Hochschule, Politik und Gesellschaft zu informieren und zu diskutieren, startet die ÖH Uni Salzburg mit dem Campus Talk ab sofort einen neuen Live-Podcast. Mit Vertreter*innen aus dem Hochschulbereich, Politik und Gesellschaft diskutieren oder einfach nur zuhören – CampusTalk machts möglich!

Wie funktioniert das?

Wir sind gerade live: Einfach auf den Discord-Server reinklicken, mitdiskutieren, mithören – in der Regel jeden Donnerstag 20 bis 21 Uhr

Hier geht´s zum Discord-Server

Wie läuft ein Live-Podcast von CampusTalk ab?

1. Wenn wir live sind, einfach auf den Discord-Server reinklicken (kein Download notwendig, über den Internetbrowser nutzbar)

2. Habt ihr eine Frage an den Diskussionsgast? Dann einfach kurz im Textchat bemerkbar machen und wir schalten euch jeweils einzeln frei, um die Frage(n) zu stellen. Alternativ können Fragen auch unmittelbar im Textchat oder vorab über Social Media und E-Mail gestellt werden - dann stellen wir unserem Gast deine Frage.

Unsere (bisherigen) Gäste:

Lehre & Prüfungen in Zeitalter von Corona: Martin Weichbold, Vizerektor für Lehre und Studium der Uni Salzburg, am Donnerstag, 23. April 2020, 20 Uhr

Die Antworten des Bundesministeriums auf die Corona-Krise im Hochschulbereich: Mag. Elmar Pichl, Sektionschef für den Hochschulbereich im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, am Mittwoch, 29. April 2020 um 20 Uhr

Corona - eine Krise für die EU und die Demokratie? Dr. Doris Wydra, Politikwissenschaftlerin am Salzburg Centres of European Union Studies, Uni Salzburg am Donnerstag, 07. Mai 2020 um 20 Uhr

Die Psychologische Studierendenberatung - Was die  Corona-Krise mit der Psyche der Studierenden macht, Mag. Bibiane Freunberger-Rendl am Donnerstag, 14. Mai 2020 um 20 Uhr

Studium & Corona - Quo vadis?, Adrijana Novakovic, Vorsitzende der ÖH-Bundesvertretung & Keya Baier, Vorsitzende der ÖH Uni Salzburg am Donnerstag, 21. Mai 2020 um 20 Uhr