ÖH-Ringvorlesung „Macht.Gesellschaft.Hochschule“

 

Gesellschaftliche Strukturen und Machtverhältnisse sind seit jeher eng verbunden mit dem Handeln von Individuen, Gruppen und Organisationen. Nicht erst, aber noch einmal deutlich sichtbar werden soziale und gesellschaftliche Ungleichheiten seit der Corona-Pandemie. Bisher zumindest teilweise latente Ungleichheitsstrukturen scheinen sich zu manifestieren. Auch im Hochschulkontext lassen sich Ungleichheitsstrukturen latent oder auch manifest feststellen wie diverse hochschulsoziologische Studien gezeigt haben ebenso wie gesellschaftlichen Strukturen ebenso an den Hochschulen sichtbar werden.
Vor diesem Hintergrund widmet sich die von der ÖH Universität Salzburg initiierte Ringvorlesung „Macht.Gesellschaft.Hochschule“ interdisziplinären Fragenstellungen im Spannungsfeld von Macht, Gesellschaft und Hochschule. Ziel ist es, die Vielfältigkeit gesellschaftlicher Machtstrukturen sowie deren Auswirkungen zu beleuchten und sie in Zusammenhang mit Bildung, Wissenschaft und Hochschule zu setzen. Dazu spannen in verschiedenen Vorträgen zahlreiche interne und externe Vortragende einen breiten thematischen Rahmen auf, welcher von Machtstrukturen und gesellschaftlicher Ungleichheit, über Bildung und Protest bis hin zu Algorithmen und Möglichkeiten der Kritik an gesellschaftlichen Systemen reicht. Damit knüpft diese Ringvorlesung auch an die bisherige Tradition an die Auseinandersetzungen mit Fragen von Macht und Gesellschaft an der Universität Salzburg an.

Die Hard-Facts zur Vorlesung:

  • Termin: jeweils mittwochs 17-19 Uhr
  • Semester: Sommersemester 2021
  • LV-Leitung: Ass. Prof. Dr. Ricarda Drüeke
  • Organisation: Referat für Bildungspolitik, ÖH Uni Salzburg
  • Abhaltungsform: online via Webex
  • ECTS: 4
  • Prüfungsmodus: Abgabe Essay

Hier gehts zur Veranstaltung im PlusOnline

 

Einheit Datum Titel Vortragende*r
1 03.03.21 Einführung
2 10.03.21 Between Violence Vulnerability, Resilience and Resistance: The Arab Satellite Television News on the Experiences of Displaced Syrian Women during the Syrian Conflict Rand El-Zein (FB Kommunikationswissenschaft, PLUS)
3 17.03.21 Vernetzte Formen der Macht Peter Winkler (FB Kommunikationswissenschaft, PLUS)
4 24.03.21 Die Person im System - Eine zwischenmenschliche Betrachtung von Macht Vicky König (FB Psychologie, PLUS)
5 14.04.21 Gender Stereotypes in Politics Zoe Lefkofridi (FB Politikwissenschaft, PLUS)
6 21.04.21 Dekolonisierung des Wissens in der Wissenschaft, Hochschule und Gesellschaft Maia Loh, AAI Salzburg
7 28.04.21 Macht Zugehörigkeit Leistung? Migrationshintergrund und Bildungserfolg aus psychologischer Perspektive Haliemah Mocevic (School of Education, PLUS)
8 05.05.21 Die sophistischen Grundlagen der politischen Rhetorik bei den Griechen Thomas Schirren (FB Altertumswissenschaft, PLUS)
9 12.05.21 Universität m/Macht Mehrsprachigkeit? Monika Dannerer (Universität Innsbruck)
10 19.05.21 Kompetenz oder Bildung?
Über ein Missverständnis, den Bildungsbegriff betreffend
Bernd Lederer (Universität Innsbruck)
11 26.05.21 Soziale Situation der Studierenden (Podiumsdiskussion)
12 02.06.21 Die unibrennt-Proteste 2009/2010 Martin Haselwanter (Universität Innsbruck)
13 09.06.21 Vom Parteienstaat zur Bewegungsgesellschaft? Politischer Protest in Österreich Martin Dolezal (FB Politikwissenschaft PLUS)
14 16.06.21 Forschungsdatenmanagement: Diskurs – Praxis – Macht Michaela Rizzolli (Freie Universität Berlin)
15 23.06.21 Effizienter Sozialabbau durch Algorithmen? Doris Allhutter (Österreichische Akademie der Wissenschaften)
16 30.06.21 Ist informationelle Selbstbestimmung im Überwachungskapitalismus möglich? Sebastian Sevignani (Institut für Soziologie, Universität Jena)