Hier kannst du alle aktuellen Infos und häufig gestellten Fragen zu Corona im Wintersemester einsehen.

Diese Infos entsprechen immer dem derzeitigen Stand und können sich daher ändern, je nachdem, ob die Situation das erfordert.

Letzter Stand: 27.11.2020

Wenn es zu Problemen kommt schreibt an corona@oeh-salzburg.at - alle Beschwerden werden anonym behandelt!

Wir sind für euch da - bei Fragen, Sorgen oder sonstigem meldet euch jederzeit! Bitte beachtet für Probleme in euren Lehrveranstaltungen die Beschwerdekette:

  1. Direkte Rückmeldung bei LV-Leiter*in
  2. Über StV bei LV-Leiter*in
  3. Über StV bei Fachbereichsleiter*in
  4. Über StV bei Dekan
  5. Über StV (oder ÖH-Vorsitz) bei VR Lehre

Lockdown 2.0 ab 17.11.2020

So läuft der Betrieb weiter:

  • Der Lehrbetrieb wird grundsätzlich in Form von Distanzlehre weitergeführt. Nicht durch online-Lehre substituierbare Präsenzveranstaltungen können nur mehr in besonders begründeten Ausnahmefällen durchgeführt werden. Die Studierenden werden von den Lehrveranstaltungsleitungen entsprechend informiert.
  • Für angesetzte Präsenzprüfungen versucht die Universität in Abstimmung mit den Fakultäten eine sichere Lösung zu finden. Nähere Informationen folgen.
    → Diese Regelungen gelten auch für Universitätslehrgänge.
  • Kurse des USI und Veranstaltungen können bis auf Weiteres NICHT stattfinden. Ausflüge, Exkursionen u.dgl. sind NICHT mehr gestattet.
  • Nach aktuellem Stand werden bis Ende März 2021 keine Sponsionen und Promotionen abhalten werden können. Bereits angemeldete Absolvent*innen werden über die weitere Vorgangsweise persönlich informiert. Was die Bekanntgabe zukünftiger Termine sowie weiterführende Informationen zu Ablauf und Anforderungen betrifft, finden Absolvent*innen die dafür nötigen Informationen rechtzeitig online.
  • Die Gebäude der Universität bleiben grundsätzlich offen, die Hausöffnungszeiten werden aber auf die Zeit zwischen 8 und 18 Uhr (Montag bis Freitag) eingeschränkt.
  • Forschungstätigkeiten, die Präsenz an der Universität erfordern, können grundsätzlich weitergeführt werden, es dürfen aber keine externen Personen (z.B. Proband*innen) an die Universität kommen.
  • Die Arbeits- und Leseplätze sowie die Kommunikationszonen an allen Bibliotheksstandorten sind seit dem 10.11.2020 geschlossen. Die Hauptbibliothek bleibt bis auf Weiteres an den Samstagen geschlossen. Der Entlehnbetrieb wird an allen Bibliotheksstandorten weitergeführt. Freihandbereiche, Uniflowgeräte und Buchscanner sind weiterhin zugänglich.
  • Studentische Arbeitsplätze in Räumen (auch PC Poolräumen) bleiben vorerst geöffnet, sollten aber nur genutzt werden, wenn es notwendig ist. Die gleichzeitige Präsenz von Personen in diesen Räumen soll möglichst gering bleiben, es ist in allen Bereichen ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die verantwortlichen Organisationseinheiten sollen für eine Erfassung der Anwesenheiten sorgen (Unterschriftenliste, Zettelbox, ...).
  • Ab 3. November sind die Mensen der PLUS bis auf Weiteres geschlossen. An der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstraße 34, können ab diesem Zeitpunkt die Tagesgerichte via Vorbestellung und Mensa App abgeholt werden (wenn möglich bitte am Vortag bestellen).

 

Grenzübergang Salzburg/Bayern:

Ab 09.11.2020 gilt eine neue Verordnung zum Grenzübertritt zwischen Salzburg und Bayern.

1. Wer in Deutschland einen Wohnsitz hat und für weniger als 24h nach Österreich fährt (Bib, Kurse) kann dies ohne Einschränkung, Quarantäneverpflichtung und große Nachweispflicht. Es reicht laut Auskunft des Landratsamts eine Inskriptionsbestätigung, um den Studienstatus und damit die Notwendigkeit nachzuweisen bei der Rückkehr.
2. Es gibt (Stand heute) keine Einreisebeschränkungen nach Österreich, sondern die Verordnung aus Bayern betrifft insbesondere die Rückkehr nach Deutschland.
3. Es besteht für deutsche Studierende keine Test- oder Anmeldepflicht bei der Rückkehr nach Deutschland (insofern der Wohnsitz in Deutschland liegt).

Nach jetzigem Stand ist es nicht notwendig, sich zusätzliche Pendlerbestätigungen für den o.g. Fall zu holen. Dies war im Frühjahr nur für die Einreise NACH Österreich notwendig. Eine Rückkehr an den Wohnort ist in jedem Fall möglich, und die Ausnahmebestimmungen für Quarantäne greifen auch aufgrund des Studienstatus (und insofern der Aufenthalt in Österreich darauf zurückzuführen ist).
Auch eine Fahrt über die Grenze nach Österreich aus Deutschland zum Spazierengehen bleibt beispielsweise erlaubt im Rahmen des kurzfristigen (weniger als 24h) Grenzverkehrs.

Die entsprechende Verordnung findet ihr hier: Verordnung Grenzübertritt Bayern